NACHGEFRAGT

PORTRÄT

VORGESTELLT

PORTRÄT

WER RASTET, ROSTET!

Agnes Emmerich ist eine bekannte Persönlichkeit in Uerdingen. Ihr Bekleidungsgeschäft Modehaus Emmerich betreibt sie seit über 60 Jahren. Damit ist sie selbst bei Vertreter*innen eine große Ausnahme.

weiter lesen
NEUES AUS UERDINGEN

UERDINGEN

AKTUELL

NEUES AUS UERDINGEN

UERDINGEN

AKTUELL

SEI MEIN GAST

BUCH-NEUERSCHEINUNG I
Von der Abendeinladung unter Freunden über die Hochzeitsfeier im großen Stil bis zu einer würdigen Trauerfeier: Was Sie als Gastgeben- de schon immer wissen wollten, um entspannt mit Ihren Gästen zu feiern, darüber gibt Nadine Dorau, Inhaberin der Schmeckerei in Uerdin- gen, in ihrem Buch „Sei mein Gast“ kompetent Auskunft.

weiter lesen

JEDER MONTAT HAT 24 TAGE

BUCH-NEUERSCHEINUNG II
Wer bei dem Buchtitel „Jeder Monat hat 24 Tage“ stutzt, sollte einfach einmal das Büchlein von Susanne Böhling lesen. Darin klärt sich schnell, wie die Krefelder Autorin, die auch für die Rhein Schau tätig ist, zu dieser ungewöhnlichen Aussage kommt. In ihrem langen Journalistenleben hat sie immer wieder kleine Geschichten aufgeschrieben.

weiter lesen

BÜCHEREI ST. HEINRICH

Die Katholische Öffentliche Bücherei St. Heinrich bietet über 4500 Medien zur Ausleihe. Geleitet wird sie ehrenamtlich von Jutta Liegener und Claudia Eumes.

weiter lesen

DE CASSAN HAT NEUE GESCHÄFTSRÄUME

Nach zehn Jahren auf der Seilbahn 40 hat sich Fabian de Cassan auf die Suche nach neuen Geschäftsräumen für seinen gut sortierten Wein- und Delikatessenhandel gemacht und ist auf der Niederstraße 63-67 fündig gewor- den.

weiter lesen

EIN DICKES DANKESCHÖN

Gerade für Schulen stellt die Pandemie eine große Herausforderung dar. Der Wechsel zwischen Homeschooling, Distanzunterricht, Wechselunterricht und eingeschränktem Präsenzunterricht wirbelt den Schulalltag gehörig durcheinander. Gerade für die Kleinsten ist die Aufgabe besonders schwer zu bewältigen.

weiter lesen
HISTORIK

UERDINGER

GESCHICHTE(N)

MIT FORSCHERDRAND UND FRABEN ZUM ERFOLG

Edmund ter Meer ebnet Uerdingen den Weg zum Chemie-Standort
Die Uerdinger müssen jetzt ganz tapfer sein: Edmund ter Meer, der Mann, der die Rheinstadt prägte wie kein zweiter, der verantwortlich ist für ihren Aufstieg zum Chemiestandort, war Krefelder. Von ihm zeugen unter anderem – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – die Edmundstraße, die Ter-Meer-Straße und der Ter-Meer-Platz, die Ter-Meer-Siedlung und den Ter-Meer-Brunnen vor dem Casino am Rheindamm …

weiter lesen
KOLUMNE

EIN
MEINUNGS-BEITRAG

KOLUMNE

EIN
MEINUNGS-BEITRAG

„GEHT DOCH!“

„Geht doch!“ Denkt man sich. Auch wenn über die Drehbrücke am Krefelder Hafen erst mal noch wenig geht. Kraftfahrzeuge müssen schon jetzt den Umweg über die Hafenringstraße und die Römerstraße nehmen, damit sie saniert werden kann. Sie wird sandgestrahlt, bekommt neuen Rostschutz, wird neu beplankt … Bis Juni ist sie noch drehbar und Fußgänger wie Radfahrer können sie passieren. Dann wird sie bis zum Abschluss der Arbeiten im September komplett gesperrt. „In di ser Zeit wird die Brücke von unten renoviert“, sagt der Hafenmeister Peter Plarre und ergänzt liebevoll: „Die alte Dame wird hübsch frisiert.“ Auch seine Chefin, die Geschäftsführerin der Hafengesellschaft, Elisabeth Lehnen, nennt sie so, wie man es für ein Ding aus Eisen, Holz, Asphalt, angetrieben von zwei kleinen Motoren, nicht vermutet.

weiter lesen
ZUM NACHKOCHEN

REZEPTE

ZUM NACHKOCHEN

REZEPTE

DAS FRÜHLINGSMENÜ!

Passend zur Jahreszeit präsentiert hier Nadine Dorau ein leichtes, frisches dreigängiges Frühlingsmenü für zwei Personen.
Wir wünschen viel Spaß bei Nachkochen und guten Appetit!

weiter lesen
JETZT MITMACHEN

GEWINN-SPIEL

Einfach eine E-Mail mit dem entsprechenden Kennwort senden an: info@rhein-schau.de

SEI MEIN GAST

Nadine Doraus Buch „Sei mein Gast“ ist ein umfassendes Werk zum The ma Gastlichkeit. Vom Appetizer über die perfekte Gästeliste und Sitzordnung bis hin zur Wahl des passenden Ambientes, des richtigen Weins sowie der passenden Musik werden hier alle Facetten beleuchtet, die zum Gelingen einer Einladung beitragen.

Die Rhein Schau verlost fünf Exemplare.
Kennwort: Gastlichkeit, Einsendeschluss: 30.06.2021

JETZT NACHLESEN

E-PAPER

LIEBE LESERINNEN UND LESER,
HALLO UERDINGEN,


Seit fast einem Jahr nun wundern wir uns über nahezu jeden Tag. Über Politik, Pandemie und ja – natürlich auch Persönliches. Wenig ist mehr zuverlässig, vieles in der Schwebe, man könnte meinen, wir haben uns fast daran gewöhnt.

Auf den folgenden Seiten finden Sie also nun eine gewohnte Mischung aus Information und Unterhaltung, die im Kontext Uerdingen stattfindet oder stattfand.

Für unser Porträt hat sich Autorin Nina Höhne mit Agnes Emmerich getroffen. Die Selbststän- dige leitet nun schon seit über 60 Jahren ihr eigenes Geschäft in Uerdingen. Da hat sie bereits viel erlebt, eine Zeit wie diese jedoch gehört nicht dazu. Lesen Sie das Porträt über sie und Ihren Einzelhandel ab Seite 6.

Autorin Susanne Böhling beschäftigt sich in der Rubrik „Uerdinger Geschichte(n)“ ausgiebig mit Edmund ter Meer, der mit seinem Wirken Uerdingen nachhaltig geprägt hat. Außerdem macht sie sich in der Kolumne Gedanken über das Thema der Uerdinger Drehbrücke. Ist das ein Denk- mal oder kann das weg?

Last but not least streichelt ein wenig Kultur unsere geschundene Seele, und so sprach Nina Höhne mit Jutta Liegener, welche gemeinsam mit Claudia Eumes ehrenamtlich die Bücherei der Heinrichskirche leitet. Und nein, dort gibt es nicht nur christliche Literatur – im Gegenteil!

Hoffentlich konnten wir Ihnen ein wenig Farbe in den Alltag bringen. Bleiben Sie optimistisch!

RUFEN SIE AN

HIER FINDEN SIE UNS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen